WillkommenLoungeProjekteFoto-Galerie





Johannisbeeren
Trickfilm
Wasserrakteten
Software

www.gromeck.de > Projekte > Trickfilm

Trickfilm

Im Rahmen der Projektwoche an unserer Georg-Büchner-Schule habe ich das Projekt "Wir drehen einen Trickfilm" angeboten. Hier durften innerhalb der Projektwoche 8 Schülerinnen und Schüler mit Hilfe von Lego und ein bischen Technik einen sogenannten Brickfilm drehen.

Der Wochenplan

Uns stand eine komplette Woche jeweils von 8:30 bis 12:00 (mit einer 20-minütigen Pause) zur Verfügung. In dieser Zeit haben wir

  • zunächst die Geschichte (den "Plot") entwickelt,
  • das Drehbuch geschrieben,
  • die gesprochenen Texte eingespielt,
  • die Animation des Films in zwei Teams erstellt.

Das entwickeln der Geschichte und das Erstellen des Drehbuchs hat dabei ca. 2 Tage in Anspruch genommen. In den verbleibenden 3 Tagen wurden dann zuerst die gesprochenen Texte eingespielt und danach die eigentliche Animation des Films erstellt.

Die Kinder haben die Animationen nach einer kurzen Einweisung in die Technik sehr selbständig druchgeführt. Den Schnitt und das Vertonen habe ich dann im Anschluss übernommen.

Die Technik

Für den Trickfilm haben wir die folgende Hardware verwendet:

  • digitale Video-Kamera von Canon auf Stativ,
  • digitale Video-Kamera von Sony auf Stativ,
  • IBM Notebook R40 mit integriertem Firewire-Anschluss,
  • IBM Notebook R32 mit PCMCIA Firewire-Karte,
  • sowie jede Menge Lego.

Weiterhin haben wir die folgende Open Source Software unter Linux verwendet:

Der fertige Film: "Die nervigen Nachbarn"

Die Kinder haben ca. 1.200 Einzelbildaufnahmen angefertigt aus denen dann ein ca. 3 minütiger Film entstanden ist.

Get the Flash Player to see this player.

Letzte Aktualisierung: 17.12.2008